Verlag

Die Geschichte des IMH-Verlags beginnt 1997, als die erste Ausgabe des Nachschlagewerkes „Deutschsprachige Studienangebote weltweit“ veröffentlicht wurde. Mittlerweile ist der Bestseller in der 6. Auflage erschienen und in den Bücherschränken von Menschen in aller Welt zu finden.

Mit dem großen Erfolg dieses Buches wurde die Gründung eines Verlages notwendig. Der IMH-Verlag ist bis heute ein eigenständiger Geschäftsbereich der IMH SERVICE-Agentur. Seine Spezialität sind einzigartige Nachschlagewerke, die im wahrsten Sinne des Wortes „Wissen schaffen“ – durch Informationen, die es vorher noch nicht gab. Die Bücher finden viel Beachtung in den Medien und wurden bereits von „FAZ“, „Focus“ oder „Spiegel“ empfohlen.

Zu den neuesten Nachschlagewerken gehören die Verzeichnisse „Fremdsprachige Publikationen in Deutschland“ und „Handbuch der deutschsprachigen Presse im Ausland“. Letzteres wurde in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt verfasst.

In Zukunft werden neben Ratgebern, Adressverzeichnissen und Studien auch Bücher unterhaltender Art veröffentlicht. Den Anfang machen die Bücher „Marx & Engels intim“ zum gleichnamigen Hörbuch-Bestseller mit Gregor Gysi, Harry Rowohlt und Anna Thalbach sowie „Besser leben mit Luther“.

 

Verlagsprogramm

„Deutschsprachige Studienangebote weltweit“, 29,- Euro, 152 Seiten (7. Auflage erscheint im März 2018)

„Handbuch der deutschsprachigen Presse im Ausland“, 28,90 Euro, 320 Seiten

„Fremdsprachige Publikationen in Deutschland“, 28,- Euro, 130 Seiten

„Marx & Engels intim“, 12,80 Euro, 50 Seiten (erhältlich als Taschenbuch, E-Buch und Hörbuch)

„Besser leben mit Luther“, 12,80 Euro, 80 Seiten (erhältlich als Taschenbuch und E-Buch)

„Das ABC der drei Fragezeichen“ (von Humboldt-Verlag), 12,90 Euro, 184 Seiten

„Jüdische Medien in deutscher und jiddischer Sprache weltweit“ (erscheint im April 2018)

„Zukunftsfähiges Zeitungsmarketing für deutschsprachige Zeitungen im Ausland“ (Ratgeberbuch)